Navigate

Home Rockstar Lounge Site Book Exit

Rockerin

Dörte: 10 ♥, Streber, spack, verklemmt, liebt meine Mami
>>Mehr?<<

Blog

mir ist langweilig seit 2006
last update: 27/3/98

Drugs

Nun ich gehoere zu der Sorte von Mensch, die nicht sehr nachtragend ist. Zudem ist zu Kens Verteidigung zu sagen, dass er sehr sehr schuechtern ist und zu diesem Zeitpunkt nunmal ein siebzehn jaehriger, unreifer Junge war. Obwohl ich mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher bin, ob er heute anders handeln wuerde. Wie auch immer. Jedenfalls aenderte sich im Laufe der naechsten zwei Wochen meine Meinung zu ihm und ich fand doch irgendwie Gefallen an ihm.

12. Juli 2008                                                                                                                           "An diesem Abend erfuhr ich ein wenig mehr uber Ken. Seinen Eltern ist naemlich aufgefallen, dass Ken in letzter Zeit noch stiller und ruhiger geworden ist, als er es sowieso schon war. Nun Lee begruendet das mit seinen Worten so: Ken ist es nicht gewoehnt, ein so suesses Maedchen im Haus zu haben. Das weibliche Geschlecht spielt in seinem Leben zur Zeit auch keine grosse Rolle. Sein Augenmerk ist eher auf die Schule und seine zukuenftige Ausbildung, Schwimmen und seine Kumpels gerichtet. Er schaekert zwar ganz gern mal mit Maedchen aber das wars dann eigentlich auch schon. Und als sich in seinem Schwimmteam ein brasilianisches Austauschmaedchen befand, dass er mochte, kam es erst drei Woche bevor sie wieder zurueck flog zu einem Kuss. Er ist diese Situation also nicht gewoehnt und muss erstmal vorsichtig austesten, wie man sich verhalten sollte, wenn man mit einem fremden, netten Maedchen in einem Haus lebt. Und deshalb ist er ziemlich oft aus dem Huas und unternimmt noch viel mehr mit seinen Freunden. Dazu kommt, dass Ken von Natur aus eher schuechtern ist (die Brasilianerin ist das beste Beispiel). Er braeuchte eigentlich ein Maedchen, wie dich als Freundin. Das wuerde gut zu ihm passen. Das soll jetzt natuerlich nicht heissen, ich will dass ihr zwei...

Lisa lacht und fragt Lee kopfschuettelnd: Was redest Du denn da?" Und ich kann mir nicht anders helfen, als mitzulachen.

Ich sollte vielleicht einmal sagen, wie ich dazu stehe. Nun Ken ist klein, hat kein Modelgesicht, oft einen verschlafenen Blick und manchmal ein seltsame schiefes Grinsen oder laecheln. Doch seine ruhige Art, die gleichzeitig geheimnisvoll wirkt, macht ihn irgendwie sexy. Gut, sein Oberkoerper spielt dabei auch keine geringe Rolle, da sich des Oefteren seine Brustmuskeln durch das T-Shirt abzeichnen und das sieht einfach gut aus! Jedenfalls gibt es da eine gewisse Spannung zwischen uns. Also soweit ich das von meiner Seite aus beurteilen kann. Wie er genau dazu steht, weiss ich selbstverstaendlich nicht. Hassen tut er mich hoechstwarscheinlich nicht. Aber seine schuechterne Art uebertraegt sich irgendwie auf mich. Ich denke schon, dass symphatie zwischen uns herrscht, doch wir trauen uns nicht, diese zu zeigen. Stattdessen gehen wir uns lieber aus dem Weg. Das ist einfacher."

Noch viel mehr gefiel Ken mir, als wir nass waren und er stark sein musste, um mir aus dem Wasser zu helfen. Wir waren mit seiner Familie und ein paar Freunden an einen See gefahren, um Wassersport zu treiben. Nebenbei gesagt ist das eines der abgefahrendsten Sachen, die man machen kann. Bei mir wurden dabei tausend Glueckshormone ausgeschuettet. Wie zum Beispiel beim Tubefahren, was mir schon damalsam besten Gefallen hat. Dabei werden zwei gross runde Luftmatratzen an einem langen Seil hinter ein  Motorboot gehaengt und ab geht die wilde Fahrt. Vielleicht sollte ich noch erwaehnen, dass sich natuerlich zuvor jeweils eine Person auf ein Tube legt. Und dann heisst es festhalten und schreien!                                                                                        

19. Juli 2008                                                                                                      "Da ich mit Ken zusammen fuhr, half er mir zurueck auf das Tubedingsda zu klettern. Das ist naemlich gar nicht so einfach, wie man vielleicht denken mag. Vor allem, wenn man seine ganze Energie zuvor beim Festhalten in Anspruch genommen hat. Dazu kommt, dass das Tube ungefaehr doppelt so dick ist, wie eine gewoehnliche Luftmatratze. Ich muss sagen, dass es wirklich sexy war, als er mir seine nasse Hand reichte, um mich hochzuehiehen. Dieser Schwimmer hat echt einen heissen Oberkoerper! Genau so, wie ich es mag - nicht zu viel und nicht zu wenig Muskeln. Das eine oder andere Mal geniesse ich auch heute den Anblick, wenn sich seine Brustmuskeln unter dem T-Shirt abzeichnen. Bei weissen Exemplaren wirkt dieser Effekt uebrigens besonders gut. Schoene Arme hat der Gute ausserdem und diese halfen mir nun mit einem angenehmen braunen Taint aus dem Wasser. In diesen Momenten ist es ueberhaupt nicht verkrampt. Es ist eigentlich nur dann unangenehm, wenn wir nicht miteinander reden. Das passiert leider viel zu oft. Wenn wir es jedoch einmal tun, ist es ganz normal und locker. Ich weiss nicht genau was es ist, aber irgendetwas an ihm macht mich total schuechtern. Dabei bin ich das normalerweise ueberhaupt nicht! Nur bei ihm. Vielleicht ist es, weil er mehr der stille Typ ist und ich allgemein Sitationen hasse, in denen es kein Gespraechsthema gibt und unbehagliches Schweigen herrscht. Vielleicht ist da aber auch noch etwas anderes."

23.7.10 01:56
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de


Dein Titel

Designer